Laut einer aktuellen Studie aus den USA besorgen sich die Spammer ihre Mailadressen von den im Internet verfügbaren Webseiten, indem diese mit einem sog. Harvester gescannt werden. Hierbei werden alle auf den jeweiligen Webseiten im Klartext vorhandenen Webseiten gesammelt und in eine Datenbank importiert.

Um sich vor solchen Programmen auf seiner Homepage zu schützen, gibt es die Möglichkeit seine Mailadressen in einfache ASCII-Zeichen umzuwandeln. Eigentlich jeder Browser kann diese Zeichen lesen und wieder lesbar machen, ohne das hierfür besondere Tools eingesetzt werden müssen.

Auch auf der Webseite des IVEW wird diese Umwandlung genutzt und gegen die bisher genutzte Form einer Zerlegung und Zusammenführung über ein JavaScript ersetzt.

Um Ihre Mailadresse in ACSII zu encodieren, tragen Sie Ihre Adresse einfach in das Formularfeld ein und klicken dann auf den Button “Encodieren”. Die im Textfeld erscheinenden ASCII-Zeichen kopieren Sie einfach auf Ihre Webseite und ersetzen damit einfach Ihre bestehende Mailadresse. Wenn Sie mit einem Webbrowser Ihre Seite besuchen, sieht alles auf den ersten Blick unverändert aus. Wenn Sie sich jedoch den Quelltext Ihrer Webseite ansehen, finden Sie anstatt Ihrer Mailadresse den von Ihnen eingegebenen ACSII-Zeichen vor. Dieses ACSII-Zeichen werden auch den Harvesterprogrammen angezeigt, die bisher damit noch nichts anfangen können.

Natürlich ist dieses nicht der ultimative Schutz, jedoch können Sie mit dieser Maßnahme die tägliche wachsende Spamflut ein wenig reduzieren.